Schick den Lernstoff auf Reisen …

Als Alexandra bei der Prüfung in Informatik saß, sollte sie die zwölf wichtigsten Bestandteile eines modernen Computers aufzählen. Sie hatte zuhause fleißig gelernt, aber solche Aufzählungen hasste sie, denn wenn man alles auch zwanzigmal wiederholte, bei der Prüfung vergaß man vor Aufregung und unter Zeitdruck bestimmt einen Teil davon. Und bei der Berechnung der Note zählte jede Antwort als ein Punkt!

Sie erinnerte sich an eine Fernsehsendung, in der ein Gedächtniskünstler dreißig Wörter, die ihm das Publikum zugerufen hatte, danach in derselben Reihenfolge wiederholen konnte. Aber noch besser: er konnte das auch in der umgekehrten Reihenfolge und schließlich verblüffte er das Publikum, als er auch sagen konnte, was das dreiundzwanzigste, elfte oder siebzehnte Wort gewesen war. Alexandra überlegte, welchen Trick der Mann verwendet haben könnte, angefangen von einem versteckten Diktiergerät bis zu einem kleinen Sender, über den ihm ein Gehilfe hinter der Bühne die Antworten vorsagte, aber die Antworten kamen viel zu schnell, als dass das hätte funktionieren können.

Wie machen das die Gedächtniskünstler?



» suchen | » gästebuch | » fragen |» weblog | zurück | inhalt | mail | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at